Dr. Schwerdtfeger Personalberatung legt neue HR Trendstudie vor

Eine Region ist im Wandel. Globale Megatrends entfalten zunehmend ihre Wirkung auf dem nordwestdeutschen Arbeitsmarkt. Sie sind Ansporn und Herausforderung zugleich für die Personalentscheider in der Region Weser Ems und umzu . So lautet eine Erkenntnis aus der aktuellen Studie HR Trends 2020 der Dr. Schwerdtfeger Personalberatung.

Der Druck auf die Unternehmen hat seit der letzten Erhebung im Jahr 2016 zugenommen. Der Mangel an Fachspezialisten und Führungskräften ist keine dunkle Wolke am Horizont mehr, er ist da.

94% der Befragten in den Unternehmen im Nordwesten nehmen den Fachkräftemangel deutlich wahr. Am deutlichsten spürbar ist dieser in den Bereichen Informationstechnologie (71%) und Produktion (51%), dicht
gefolgt von Forschung & Entwicklung (49%).

Ganz gleich, ob erfahrene Fachkräfte, engagierte Führungskräfte oder Auszubildende für Personalverantwortliche wachsen die Anstrengungen bei der Rekrutierung. Und nicht nur dort.

Auch in Sachen Mitarbeiterbindung sind Kreativität und nachhaltig erfolgreiche Konzepte gefragt.

So bestätigen 91% der Studienteilnehmer, dass die Mitarbeiterbindung als Aktionsfeld im Bereich HR erheblich an Bed eutung gewonnen hat. Als besonders effektive Maßnahmen zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit bewerten Personalverantwortliche basierend auf den in ihren Unternehmen gewonnenen Erfahrungen etwa die Einführung flexibler Arbeitszeitmodelle (92%), das Angebot von Weiterbildungsmöglichkeiten (95%) oder die Eröffnung von Entwicklungsperspektiven (87%).

Die aktuelle Studie der Dr. Schwerdtfeger Personalberatung soll Personalverantwortlichen in Unternehmen als Nachschlagewerk dienen, welche konkrete Maßnahmen zu den relevanten Handlungsfeldern moderner Personalarbeit bietet. Basis der Ergebnisse sind die Erkenntnisse aus einer groß angelegten Online Befragung bei der im Herbst 2019 rund 500 Unternehmen im Nordwesten kontaktiert wurden. Die Dr. Schwerdtfeger Personalberatung stellt weitere Ergebnisse und Informationen bei Interesse gerne zur Verfügung. Ansprechpartner ist der Projektleiter der Studie René Alexander Wessels (Tel.: 04473/9433616;
E Mail: wessels@personal schwerdtfeger.de).

 

Menü